Dienstag, 31. Mai '16

3. Tag

Wieder wurden wir vom Wetter verwöhnt, so dass wir fast den ganzen Tag draußen verbringen konnten.
Die 6a machten sich gleich nach dem 
Frühstück auf, um den Vormittag im Erlebnisbad im Ort Wangerooge zu verbringen. Es gehörte schon etwas Mut und Überwindung dazu, in das mit 18° C noch recht kühle aber erfrischende Meerwasserschwimmbecken abzutauchen. Während Spaß und Spannung beim Rutschen im Vordergrund standen, galt es sich im Whirlpool zu entspannen.
Nachdem die 6b am Vormittag noch Unterricht in unserem Heim gemacht hatte, war auch für sie der Besuch des Schwimmbades zusammen mit einer ausgedehnten Strandwanderung am Wasser entlang genau die richtige Abwechslung. 
Unsere 6c schwitzte am Vormittag im Sportprogramm zum Thema
„Ausdauernd laufen kann doch jeder!“, unsere 6d sang gut gelaunt und mit viel Schwung plattdeutsche Lieder. Am Nachmittag stand für beide Klassen ein ausgiebiger Besuch in der Stadt auf dem Programm.
Im Abendprogramm war Kreativität gefragt: Mützenhäkeln, T-Shirts selbst gestalten, Schlüsselbänder und Muschelschmuck basteln. Wer noch Lust auf Meer und Strand hatte erkundete die Spuren schwerer Sturmfluten an der Westküste oder die Vogelwelt der Insel. Höhepunkt für die Vogelfreunde war die sehr seltene Sumpfohreule, die die Gruppe zeitweise begleitete.

31.05 231.05 131.05 3

Montag, 30.Juni '16

Erste Spuren im Sand

30.05 5Unser Wunsch auf Sonne wurde erh├Ârt! Bereits um 7.00 Uhr startete unsere Jogging-Gruppe mit der aufgehenden Sonne auf ihre Morgenrunde. 28 Fr├╝haufsteher machten sich auf die etwa 4 km lange Runde entlang der D├╝nen und des Deiches: Wangerooge-Rekord!
Im Morgenprogramm erkundeten alle Klassen im inselkundlichen Unterricht die n├Ąhere Inselumgebung und erfuhren, wie es zu Ebbe und Flut kommt.

Am Nachmittag stand f├╝r die Klassen 6a und 6b weiterhin bei strahlendem Sonnenschein die Wattwanderung auf dem Programm. Unsere Wattf├╝hrerin Petra hatte tolle und spannende Experimente vorbereitet, die uns die Bewohner des Watts vorstellten: Herz- und Trogmuschel, Wattwurm, Strandkrabbe & Co.. Wie k├Ânnen sich Herzmuscheln bewegen und vergraben? Wie schnell reinigen die Muscheln das Meereswasser? Warum hat ein Wattwurm sieben Leben? Kann man Herzmuscheln auch streicheln?
Keine dieser Fragen blieb unbeantwortet!

30.05 130.05 2

Die 6c trieb die Sehnsucht nach Meer zum Strand. Spielen in den
Wellen, Drachen steigen lassen im frischen Nordseewind und Teamspiele lie├čen den Nachmittag gemeinsam im Flug vergehen. Die 6d suchte den Sp├╝lsaum nach interessanten Sch├Ątzen des Meeres ab: Kompassquallen, Muscheln, Krabben, Federn,verschiedene Algenarten und andere Spuren unserer Meeresbewohner waren Anlass f├╝r viele kleine Geschichten zum Leben in der Nordsee.


30.05 330.05 4

Da das Wetter traumhaft war, rundete ein Abendprogramm im Freien den
tollen Tag ab: Drachensteigen, Vogelbeobachtung, Wanderung zu den Spuren des 2. Weltkrieges auf der Insel, Fu├čballspielen und eine Deichwanderung!

Ersch├Âpft sinken wir ins Bett und freuen uns auf Morgen!

Sonntag, 29. Mai 2016 - Anreise

Wir sind da!!

Nach unserem Start in Bünde mit allen 6. Klassen unserer Schule und einem Zwischstopp in Vechta trafen wir pünktlich und bei bester Laune im Fährhafen Harlesiel ein.
Nachdem unsere Koffer verstaut waren, ging es auch schon bald auf die Fähre. Auf der Überfahrt entdeckten wir schon den ein oder anderen Seehund, der neugierig aus dem Wasser guckte.
29.05 229.05 329.05 1Nach 45 Minuten auf ruhiger See erreichten wir den Anleger und machten uns alle zusammen auf den Fußmarsch zu unserer Unterkunft, dem Bünder Schullandheim.
Nach der Begrüßung durch das Hausmeisterteam Eva und Viktor konnten wir uns vor dem Bezug der Zimmer ersteinmal beim ersten gemeinsamen Abendbrot stärken.
Betten beziehen, Schränke einräumen und die Erkundung des Hauses rundeten den Tag ab, um (fast pünktlich) um 22.00 Uhr zur Bettruhe zum ersten Mal in unsere selbstbezogenen Betten zu kriechen.
Draußen zieht Gewitter auf, so dass wir noch ein wenig tiefer unter die Decke krabbeln.
Hoffentlich lacht morgen die Sonne vom Himmel!

Wangerooge 2016

c0212-13Bald geht es wieder los auf die Insel!

Vom 29. Mai bis 09. Juni 2016
fahren die Schülerinnen und Schüler
unseres 6. Jahrgangs
ins Bünder Schullandheim
nach Wangerooge!

Adresse:
     Bünder Schullandheim
     Im Westen
     26486 Wangerooge

Abfahrt in Bünde:               29.05.16 um 11:15 Uhr (ab 10:45 Uhr stehen die Busse zum Beladen bereit)

Rückankunft in Bünde:   09.06.16, ca. 17:40 Uhr

 

Was ist mitzubringen?

  • 1 Koffer oder Reisetasche mit Namensschildern und farbigen Kennzeichnungsstreifen;
    Handgepäck mit Reiseverpflegung
  • Bettbezug und Kopfkissenbezug
  • Bettlaken oder Spannbetttuch, Handtücher
  • Sonnencreme und Fettstift für die Lippen, Kopfbedeckung als Sonnenschutz (Kappe!)
  • Badezeug, evtl. Fön, Wäscheklammern
  • wind- und regenfeste Oberbekleidung
  • Gummistiefel und feste Halbschuhe
  • Schal oder Halstuch und Mütze
  • Trainingsanzug, Turnschuhe
  • Unterwäsche, Nachtwäsche, Taschentücher, Strümpfe, Hausschuhe (keine Holzclogs!)
  • Vorhängeschloss mit Ersatzschlüssel (kein Schnappschloss)
  • Geldbörse oder Brustbeutel
  • etwas Heftpflaster, evtl. Spezialmedikamente (möglichst beim Lehrer anmelden)
  • Briefmarken
  • Krankenversicherungskarte und Impfpass (Kopie genügt) und Ersatzschlüssel für das Vorhängeschloss in einem Umschlag; einen zweiten Umschlag (mit Namen versehen!) mit dem Taschengeld
    (maximal 30,00 € in kleinen Scheinen)

Für Unterricht und Freizeit:

  • Ringbuch oder Block, Federmappe mit Schere und Klebstoff
  • evtl. Fotoapparat, evtl. CDs für die Disco, Spiele zur Unterhaltung, Lesestoff,
  • für Tischtennisspieler: Schläger und Bälle, ein MP3-Player kann mitgebracht werden.
  • 1 CD-Spieler pro Zimmer

sonstige Hinweise:

  • Pakete und Päckchen sollen nicht geschickt werden. außer: für Geburtstagskinder 1 Päckchen.
  • Eine Haftung für Geld und Wertgegenstände wird nicht übernommen.

Schicken Sie Ihr Kind bitte möglichst vorher zum Zahnarzt!