Sonntag, 15. M├Ąrz - der letzte Abend!

15 3aDer gro├če bunte Abend!

Traditionell gestalten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler am letzten Abend auf der Insel zum Abschluss des Wooge-Aufenthalts einen "bunten Abend" mit allerlei Darbietungen.

In diesem Jahr konnten zw├Âlf Auff├╝hrungen von Tanz, Gesang und Akrobatik bis hin zu Theater und Schauspiel bestaunt, beklatscht und umjubelt werden!
Dieser "Kessel Buntes" war von den Kids prima vorbereitet worden, und die Preis- und Urkundenverleihungen trugen ein ├ťbriges zum Gelingen bei.

Morgen hei├čt es dann "Abschied nehmen"...

15 3a 215 3a 315 3a 415 3a 5

Sonntag, 15. M├Ąrz - Vormittag

15 3v 2Deichbau!

Für Sonntagvormittag hatten sich die Schülerinnen und Schüler ein Großprojekt vorgenommen:
einen Deich zu bauen!



Für die nötige Stärkung für dieses Unternehmen - sowie für alle anderen Unternehmungen zuvor auch - sorgten die "guten Geister" in der Küche, die sich in den vergangenen Tagen durch nichts haben aus der Ruhe bringen lassen!

Vielen Dank an das Küchenteam Frau Wüllner, Frau Wurm und Frau Buschkamp!!

 

Und dann ging es ran an den Deich!
Jede Klasse sollte einen Teil zum großen RSBM-Deich beitragen. Trotz widriger Bedingungen  haben die Schülerinnen und Schüler gebuddelt und geschleppt, was das Zeug hält!  ...bis er dann fertig war, der RSBM-Deich!
15 3v 415 3v 515 3v 615 3v 715 3va

Samstag, 14. M├Ąrz

14 3 314 3 2
"Inselumwanderung!"

von Inselgünn


Ein jeder muss beim Wooge-Aufenthalt
einmal die ganze Insel umrunden!
Windig war's heute und auch kalt,
doch der "Schweinehund" wurd' überwunden!

Vor uns lagen unendliche Weiten,
ein langer Marsch durch tiefen Sand,
14 3 514 3 4eine Insel fest im Griff der Gezeiten
und doch - ein Glücksgefühl wie nie gekannt...

...als endlich man es vor sich sah,
das Heim erblickte mit letzter Kraft
und schließlich war es dann ganz nah
und ALLE hatten es geschafft!

Die Erschöpfung wich dem Glück
und der Erkenntnis, es wurde etwas errungen,
denn wir gingen nach Westen und kehrten von Osten zurück:
14 3 714 3 6WIR HABEN DIE INSEL BEZWUNGEN!

Viele kleine Füße drückten sich heute in den Sand,
doch der ökologische blieb aus,
denn der Abfall, der unterwegs entstand,
wurde komplett mitgenommen nach Haus'! :-)





14 3 914 3 1014 3 1114 3 12

Und am Abend gab es für alle erfolgreichen Inselbezwinger Leckeres vom Grill!

14 3 814 3 1314 3

Freitag, 13. M├Ąrz

Am Freitag verbrachten zwei Klassen den Vormittag mit Unterricht, während die zwei anderen Klassen den Inselquerschnitt erwanderten bzw. das Watt erkundeten.
Nachmittags fand das Wooge-Fußballturnier statt! Da es zwar trocken, aber lausig kalt und windig war, mussten die Spiele leider unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Die verhinderten Fans konnten entweder am Strand spielen oder sich im Speisesaal beim Basteln oder Spielen vergnügen.
Am Abend standen die Vorbereitungen und Proben für den "Bunten Abend" am Sonntag auf dem Programm.

13 3 213 3 313 3

Donnerstag, 12. M├Ąrz

 

Watt?? :-)

Auch heute lachte die Sonne wieder ├╝ber Wangerooge!

12 3 412 3 6

Inselromantik...

Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Klasse 6c erfuhren heute viel Wissenswertes ├╝ber das Leben im Watt, w├Ąhrend die 6d unterwegs war und den "Inselquerschnitt" erwanderte.

12 3 212 3 312 3 5
Der Nachmittag geh├Ârte sportlichen Aktivit├Ąten und Ausfl├╝gen ins Dorf.
Am Abend wagten die Klassen 6a und 6b einen Spaziergang im Dunkeln.
Derweil war im Speisesaal Kinoabend!