Literaturunterricht mal anders

5.-Klässler zu Gast in der Mayerschen Buchhandlung

Tag des Buches 5Tag des Buches 1Zum Tag des Buches am 11. Mai sollte der Deutschunterricht mal anders aussehen, und so machte sich der jüngste Jahrgang unserer Schule auf den Weg nach Herford zur Mayerschen Buchhandlng. Dort wurden die Schülerinnen und Schüler schon von Frau Dierks erwartet, die die jungen Leser im 1. Stock der Buchhandlung herzlich begrüßte.


Tag des Buches 3Tag des Buches 4Wie wird aus einem Manuskript ein Bestseller?

Gemeinsam mit ihrer Kollegin teilte Frau Dierks die Klasse in Gruppen ein, um ihnen an anschaulichen Stationen der Werdegang eines Buches am Beispiel des weltbekannten Jugendbuches "Gregs Tagebuch" zu erklären. Dabei konnten die jungen Literaten ihr Vorwissen unter Beweis stellen, indem sie die unterschiedlichsten Fragen rund um die Enstehung eines Buches beantworteten.
Tag des Buches 6Tag des Buches 7
Passend dazu wurden anschließend witzige Lesezeichen und Masken gebastelt.

Last but not least gab es anlässlich des Welttages des Buches für jeden Schüler ein Buchgeschenk der bekannten Reihe "Ich schenke dir eine Geschichte".
So macht das Lesen richtig Spaß!


Text: U. Heermeier, Fotos: R. Behnke

Unsere jungen Musiker spielen im Jacobi-Haus

Jacob 3

Die Blechbläser unserer Schule hatten einen weiteren großen Auftritt im Jacobi-Haus. Wie in den Jahren zuvor sorgte das Ensemble unter der Leitung von Musiklehrer Martin Bitter für gute Stimmung bei den Bewohnern. Lieder wie "Im Märzen der Bauer" oder "Alle Vöglein sind schon da" luden zum Mitsingen ein. Zwischen den Liedern wurden kleine Gedichte zum Thema "Frühling" vorgetragen.

Der Auftritt war wieder einmal ein großer Erfolg, an dem beide Seiten - Musiker wie Bewohner - sichtlich Freude hatten. "Schön, dass ihr uns musikalisch wieder so toll unterhalten habt", freute sich Frau Genat vom Jacobi-Haus. "Bis hoffentlich bald!" Gerne!



Jacob 1Jacob 2Jacob 4Jacob 5Jacob 6Jacob 7



Delf-Prüfung 2016

Realschüler dokumetieren ihre Sprachkenntnisse in Französisch

28 Schülerinnen und Schüler legen sehr erfolgreich französische Sprachprüfung ab.

An der DELF-Prüfung, die vom Französischen Bildungsministerium organisiert wird und für unseren Bereich vom Institut francais Düsseldorf durchgeführt wird,haben 28 Schülerinnen und Schüler der 8.,9. und 10. Jahrgangsstufe unserer Schule teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler haben sich im ersten Halbjahr des laufenden Schuljahres im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften, die von Frau Kreimer-Huenke (A2,B1) und Herrn Brünger (A1) angeboten wurden, auf die Prüfungen vorbereitet. Die Prüfungen wurden an zwei Wochenenden im Januar abgelegt. Die schriftlichen Prüfungen fanden an der Realschule Bünde-Mitte statt, während die mündlichen Prüfungen von Muttersprachlern an der Regenbogen Gesamtschule in Spenge abgenommen worden sind.
In der Prüfung wurden folgende Kompetenzen geprüft: Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und mündliche Sprachproduktion.
Die Prüfung kann in verschiedenen Niveaustufen abgelegt werden (A1, A2, B1, B2). Unsere Prüflinge der 8. Klassen haben die Stufe A1, die Prüflinge der 9. Klassen haben die Stufe A2 und die Prüflinge der 10. Klassen haben die Stufe B1 abgelegt. Insgesamt wurden gute bis sehr gute Prüfungsleistungen erzielt, wodurch die Begeisterung unserer Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache zum Ausdruck kommt.

Delf 1

Dies sind die Teilnehmer, die heute ihr Zertifikat für die erfolgreiche Prüfung entgegennehmen konnten:

A1:
Nane Böhne, Denise Böker, Sophia Diedrich, Julia Fischer, Max Gette, Angela Golinski, Anne Maria Gossen, Alina Hoffmann, Valeria Janz, Zeliha Korkmaz, Amelie Limberg, Gina Pusch, Sophie Pypetz, Timo Schnee, Mira Schröder, Adna Severi, Johanna Sudbrack, Michelle Seibel

A2:
Mattis Bohmeyer, Annemarie Buschkamp, Kira Erdmann, Julia Marie Henke, Nick Mallon, Kim Korline Passon, Arne-Laurin Rösch, Lina Spring, Luca Stockhaus, Maximilian Thimm

B1:
Janina Brandt

Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern recht herzlich zu ihrem Erfolg und hoffen, dass auch im kommenden Schuljahr wieder viele Interessenten diese Sprachprüfung ablegen werden.

Text: U. Brünger

Bonjour, Paris!

Paris 3Paris 5Paris 6Paris 8Paris 10Auch in diesem Jahr ging es für die Französisch-Lerner unserer achten Klassen für vier Tage nach Paris. Lange schon hatten sich die Schülerinnen und Schüler auf diese Fahrt gefreut - bietet sie doch die erste "richtige" Gelegenheit, die erlernten Kenntnisse vor Ort anzuwenden. Und dass solch eine Fahrt auch ein tolles Gruppenerlebnis ist, das steht außer Frage.

Nat
Paris 11ürlich waren die traurigen Ereignisse des letzten Jahres im Hinterkopf, wurden im Unterricht thematisiert und sorgten auch vor Ort für besondere Aufmerksamkeit. Die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen waren in Paris allgegenwärtig, dennoch taten sie der Begeisterung für diese einzigartige Stadt bei allen Schülern keinen Abbruch.
Einmal unterm Eifelturm bummeln, Paris von oben bestaunen, ein Selfie vor der berühmten Kathedrale Notre-Dame schießen, der lächelnden Mona Lisa in die Augen schauen, das moderne Stadtviertel La Défense erkunden und eine Bootsfahrt auf der Seine genießen - all diese Eindrücke waren unbeschreiblich schön und werden unvergesslich bleiben.
Paris 15Paris 7Paris 12Paris 13Paris 16Viel zu schnell war der Aufenthalt in Paris beendet und es ging zurück in die Heimat.
Au revoir, Paris! On reviendra...

Text: B. Althoff, Fotos: R. Kreimer-Huenke

5.-Klässler schwimmen zu Silber und Gold!

JSANachdem fast alle Schülerinnen und Schüler unserer Klassen 5a und 5b im Rahmen des Sportunterrichts die Anforderungen für das Jugendschwimmabzeichen in Bronze erfüllt hatten, wollten viele von ihnen noch einen oder sogar zwei Schritte weiter kommen! An einem gemeinsamen Nachmittag in der "Bünder Welle" stellten sie sich den Anforderungen für die Jugendschwimmabzeichen in Silber und Gold.
Die Prüflinge mussten zeigen, dass sie beim Tief- und Streckentauchen, beim Streckenschwimmen auf Zeit sowie beim Sprung vom 3-Meter-Brett die geforderten Leistungen erfüllen können. Mit großer Freude und berechtigtem Stolz konnten sie nun die Schwimmpässe und Schwimmabzeichen als Lohn und Beweis für die bestandenen Prüfungen entgegennehmen.

Schwimmabzeichen 5A 5B 2016
Für den Erwerb des Jugendschwimmabzeichens in Silber gratulieren wir Leon, Christian, Fabian und Giorgia (alle 5a) sowie Julia, Josefine, Leon K., Daniel und Lucy aus der 5b.
Für das Schwimmabzeichen in Gold gehen die Glückwünsche an David und Tom Luca (5a) sowie an Jessica, Alina und Leon M. aus der 5b! Das waren wirklich tolle Leistungen!




Text & Foto: R. Behnke

bili schule

SoR Logo

KAoA

delf partnerschule

Logo Knguru

Big Challenge Logo