Party in der Schul-Aula!!

PartySV 4
Auch in diesem Jahr hat die SV wieder eine gut besuchte Sch├╝lerdisco organisiert!

Mit Lichtanlage, Nebelmaschine und Mischpult sorgte DJ Embique in der Aula, wo morgens ruhig gearbeitet wird, f├╝r ausgelassene Tanzstimmung! Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus allen Jahrg├Ąngen waren gekommen und haben gemeinsam ausgelassen gefeiert.

F├╝r zwei besondere Momente des Abends sorgten Jaron mit seiner Jonglage-Auff├╝hrung und Karolin mit ihrer Liveversion von "Shallow"!

PartySV 1PartySV 2PartySV 8PartySV 6PartySV 5PartySV 3

Ein gro├čes Dankesch├Ân geht an die SV f├╝r die Organisation dieses sch├Ânen Abends!

Text & Fotos: F. Celik

Bewerbermesse in der Sparkasse

Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler des 9. Jahrgangs bekommen Bewerbungstipps!

Die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz stellt f├╝r die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler immer wieder eine gro├če Herausforderung dar. Und ist ein Wunschberuf gefunden, stellt sich die Frage: Wie bewerbe ich mich richtig?

Um die zuk├╝nftigen Berufseinsteiger bei ihrem Start ins Berufsleben zu unterst├╝tzen, veranstaltete die Sparkasse in der Eschstra├če wieder eine Bewerbermesse, die die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unseres 9. Jahrgangs im Rahmen der Berufswahlvorbereitung nun besuchten.
An mehreren St├Ąnden bekamen die Jugendlichen viele wichtige Informationen rund um die Bewerbung - vom richtigen Verfassen eines Bewerbungsschreibens ├╝ber Eignungstests bis hin zum richtigen Auftreten im Bewerbungsgespr├Ąch.
Bewerbermesse 1Bewerbermesse 2Bewerbermesse 3 Auszubildende der Sparkasse Herford, die die Stationen betreuten, konnten zudem aus ihren eigenen Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps geben.
Auch die Stadt B├╝nde und das Autohaus Becker-Tiemann waren als regionale Ausbildungsbetriebe vor Ort, um ├╝ber die Auswahl von Auszubildenden sowie ├╝ber die Ausbildung in ihren Betrieben zu berichten.
Bewerbermesse 5Bewerbermesse 6Bewerbermesse 7

Fotos: C. Hosfeld

Neue Busbegleiter ausgebildet!

Busbegleiter 2020Acht Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus dem Jahrgang 8 haben sich zu Busbegleitern ausbilden lassen.

Christina P├Ârtner vom Verein ÔÇ×Up to you!ÔÇť leitet seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der Polizei die Busbegleiterausbildung. In diesem Jahr hat der ÔÇ×Polizist im RuhestandÔÇť Dietmar Hess seine Nachfolgerin Andrea Kumpert in die Abl├Ąufe der Ausbildung eingearbeitet.
Ziel der Busbegleiter ist es, in den Bussen f├╝r mehr Sicherheit und weniger Sachbesch├Ądigung zu sorgen. Dass dies tats├Ąchlich gelingt, wird von den Verkehrsbetrieben best├Ątigt!

Gemeinsam mit sechs Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern des Gymnasiums am Markt haben unsere neuen Busbegleiter gelernt, wie man Fehlverhalten anspricht, ohne sich in Gefahr zu bringen. Durch kooperative Spiele wurde die Teamf├Ąhigkeit gef├Ârdert und das richtige Verhalten in Rollenspielen erprobt. Dazu stellte die BVG am zweiten Tag einen Bus samt Busfahrerin zur Verf├╝gung, so dass Situationen realit├Ątsnah ausprobiert und zahlreiche Fragen zu m├Âglichen Problemen im Bus gekl├Ąrt werden konnten.

Busbegleiter 2Busbegleiter 1
Bei einer kleinen Feierstunde am 11. Februar 2020 in der Realschulaula erhielten die ÔÇ×frischgebackenenÔÇť Helfer ihren Busbegleiterausweis und ein Zertifikat ausgeh├Ąndigt.
Die Klasse 5d f├╝hrte im Rahmen dieser Auszeichnung einen Tanz auf, den sie mit ihrem Lehrer Sebastian Dold einstudiert hatten.

Wir w├╝nschen unseren Busbegleitern
Jan-Luca Haubrock, Josef Enns, Kaan Colban, Simon Gerlitzki, Justin Ledock, Paul Oldenburger, Lara Sophie Sahs und Linus Scharf m├Âglichst wenige, dann aber erfolgreiche Eins├Ątze in ihrer neuen Funktion!

Busbegleiter 3

Text & Fotos: H. Stoppkotte

RSBM-Sch├╝ler erfolgreich bei "Jugend forscht"!

Zwei Teams unserer Schule traten dieses Jahr in den naturwissenschaftlichen Wettbewerben ÔÇ×Jugend forschtÔÇť an.
Begleitet wurden sie bei ihren Arbeiten von Hans Trapp.
Jugend forscht
Alison Kerliz und Joelle Fedrau nahmen sich dabei einer klebrigen Angelegenheit an ÔÇô den Kaugummis. Sie kleben auf Radwegen, B├╝rgersteigen oder Schulh├Âfen und sind oft ein ├ärgernis. Die beiden Sch├╝lerinnen der 7. Klasse wollten wissen, woraus Kaugummis eigentlich bestehen, was mit ihnen beim Verschlucken passiert und wie man sie am besten wieder entfernen kann. Sie f├╝hrten mehrere Versuche durch, um die Zusammensetzung zu erforschen und M├Âglichkeiten zu finden, wie man einen Kaugummi wieder loswerden kann, wenn dieser z.B. am Lieblingspullover kleben bleibt. ÔÇ×Da gibt es verschiedene M├ÂglichkeitenÔÇť, sagt Joelle. ÔÇ×Man kann die Kleidung in die Tiefk├╝hltruhe legen und nach zwei Tagen kann man den Kaugummi abschaben.ÔÇť

Jugend forscht II

Fabian Tissen und Maik Dridiger
, ebenfalls aus Klasse 7, interessieren sich mehr f├╝r die Faszination von Kristallen. Sie wollen aus unterschiedlichen Salzl├Âsungen die optimale Kristallform gewinnen. Ihr Ergebnis: Besonders schnell wachsen die Kristalle vom Seignettesalz. Bei Kochsalz dagegen ist Geduld gefragt, denn die gebildeten Kristalle haben zwar die optimale W├╝rfelform, aber die gew├╝nschte Gr├Â├če wurde auch nach 4 Monaten noch nicht erreicht.


Am 15. Februar wurden die Ergebnisse in der Schalterhalle der Sparkasse Herford ausgestellt, wo sie zun├Ąchst von der Jury aus Fachlehrern und Hochschulprofessoren begutachtet wurden, bevor die Ausstellung anschlie├čend f├╝r Familien, Freunde und andere Interessierte ge├Âffnet wurde.

Da standen die Ergebnisse bereits fest:
Fabian und Maik belegten einen tollen 3. Platz im Wettbewerb ÔÇ×Sch├╝ler experimentierenÔÇť.
Alison und Joelle konnten den Regionalentscheid sogar gewinnen und sind damit als einziges B├╝nder Team aus dem Raum Herford f├╝r das Landesfinale qualifiziert!

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem gro├čartigen Erfolg!!

Text/Fotos: NW

Ein aufregender Tag auf Gut Bustedt

Bustedt 22a
Alle f├╝nften Klassen machten sich in der vergangenen Woche auf den Weg zum Biologiezentrum Bustedt, um dort an einem Vormittag zum Thema "Tiere im Winter" zu arbeiten.


Hier ist der Bericht von Lynn (5a):

Bustedt 2Bustedt 1
Wir sind um ca. 8 Uhr mit dem Bus von der Schule losgefahren Richtung Gut Bustedt. Als wir dort ankamen wurden wir von den Leiterinnen nett begr├╝├čt und klassenweise aufgeteilt.

Wenig sp├Ąter sind wir in einen gro├čen Raum gekommen, wo ein Stuhlkreis aufgebaut war. In der Mitte des Stuhlkreises und im Raum verteilt standen viele ausgestopfte Tiere. Wir mussten in Kleingruppen herausfinden, welche Tiere das sind und aufschreiben, wie diese Tiere die kalte Jahreszeit unbeschadet ├╝berstehen.

Bustedt 23Bustedt 24Bustedt 25

Bustedt 12Bustedt 29Nach einer kurzen Fr├╝hst├╝ckspause ging es endlich nach drau├čen!
In einem nah gelegenen Waldst├╝ck teilte unsere Leiterin kleine Pinzetten zum Fangen der Tiere aus. In Gruppen suchten wir flei├čig unter Rinden, Baumst├Ąmmen, in Erdl├Âchern und Bl├Ątterhaufen kleine Insekten. Wir fanden viele verschiedene Tiere, wie z.B. Laufk├Ąfer, Wanzen, Spinnen, Tausendf├╝├čler, W├╝rmer, Schnecken und vieles mehr.

Wieder zur├╝ck auf Gut Bustedt haben wir unsere Insekten in kleine Sch├Ąlchen gelegt, um sie mit einer Lupe zu beobachten. Anschlie├čend sollten wir die Tiere bestimmen. Nat├╝rlich haben wir die Tiere danach alle wieder zur├╝ck in ihren nat├╝rlichen Lebensraum zur├╝ckgebracht.

Bustedt 4Bustedt 35Bustedt 6Bustedt 7Bustedt 8Bustedt 37

Leider war dieser lehrreiche und interessante Tag dann auch schon wieder vorbei. Wir durften noch die Pferde und Ziegen streicheln bis der Bus uns wieder zur├╝ck nach B├╝nde brachte.

Kontakt

Realschule B├╝nde-Mitte

Strotweg 19
32257 B├╝nde

Tel.: 05223 / 179191
Fax: 05223 / 179190

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SoR Logo

KAoA

delf partnerschule