Kennenlernnachmittag f├╝r die neuen 5er

Kennlern 10Lange dauert es nicht mehr bis zu den Sommerferien! Die einen fiebern dem Schuljahresende entgegen, die anderen sind sicherlich schon ganz gespannt auf den baldigen Schulanfang in einer neuen Schule! Damit die Schülerinnen und Schüler unseres kommenden 5. Jahrgangs am ersten Schultag nach den Sommerferien nicht ein völlig neues Schulgebäude mit lauter unbekannten Gesichtern betreten müssen, fand nun ein erster Kennenlerntag statt. Schulleiter Horst Selle, die neuen Klassenlehrer und die Paten der neuen Klassen begrüßten unsere zukünftigen Schüler in unserer Schulaula und luden zum ersten Kennenlernen ein. Nach einem kleinen Begrüßungsprogramm, das von der Bläser-AG und einigen Schülern der Klasse 7a gestaltet worden war, hatten Eltern und Schüler des neuen 5. Jahrgangs Gelegenheit, ihre neuen Klassenlehrer zu treffen und sich über grundlegende Abläufe in der Schule zu informieren.
Kennlern 1Kennlern 7Kennlern 11

Herzlich willkommen an der RSBM - wir freuen uns auf euch!

Informatik- und Technikkurse (Jg. 8) bei Hettich

Hettich 1Hettich 2
Sch├╝ler der Differenzierungskurse Informatik und Technik des Jahrgangs 8 waren am Freitag Gast bei den Berufsinformationstagen der Firma Hettich. Bei dieser Veranstaltung warteten informative und spannende Aktionen auf unsere Sch├╝ler. Sie konnten Ausbildungsberufe hautnah erleben, erfuhren etwas ├╝ber ihre Chancen bei Hettich nach der Ausbildung, bekamen hilfreiche Tipps zum Bewerbungsverfahren und konnten bei einem Logiktest ihr Wissen unter Beweis stellen.
Besonderer Dank gilt Herrn Bartz (Leiter der Ausbildung bei Hettich) und Herrn Reimann (Ausbildungsleiter IT-Bereich) f├╝r das Zustandekommen dieser Aktion zwischen der Firma Hettich und unserer Schule.

Hettich 3Hettich 4Hettich 5

Text & Fotos: A. Biberacher

Neue Medienberater ausgebildet

Medienberater 1Die neuen Medienberater kommen!

Um Mitsch├╝ler in Fragen rund um Handy, Smartphone, Internet, Social Networks und Bildschirmspiele beraten zu k├Ânnen, haben wir seit 3 Jahren Medienberater an unserer Schule. Diese 16 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler werden nun im n├Ąchsten Jahr die Schule verlassen, so dass es an der Zeit war, neue Interessenten f├╝r diese Aufgabe zu gewinnen.
Also wurde in den damaligen 7. Klassen nachgefragt, wer sich vorstellen k├Ânnte, in diesem wichtigen Bereich zu arbeiten und sich zu engagieren.
Aus der Vielzahl der Bewerbungen wurden schlie├člich 16 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ausgew├Ąhlt, die nun von den "alten" Medienberatern zusammen mit den projektbegleitenden Lehren Oliver Witte und Arnd Biberacher ausgebildet und auf ihre zuk├╝nftigen Aufgaben vorbereitet wurden.
Medienberater 3Medienberater 4Medienberater 2


 

 

 

 

 

Medienberater 7


Die Ansprechpartner zur Zeit sind:
Vivien, Mareike, Michelle, David und Dennis (10a), Chiara, Vanessa, Ellen, Elenya und Alina (10b), Tmo, Nicole A., und Nicole M. (10c), Angelina, Marlon und Chiara (10d).

Wir w├╝nschen viel Spa├č und Erfolg bei der Arbeit!!

 

Text & Fotos: A. Biberacher

"K├Ąnguru"-Mathe-Wettbewerb - RSBM war dabei!

Der "Känguru-Wettbewerb" ist ein einmal im Jahr stattfindender Mathematikwettbewerb, an dem über 5 Miliionen Schülerinnen und Schüler in mehr als 50 verschiedenen Ländern teilnehmen.In Deutschland haben in diesem Jahr 845.000 Schülerinnen und Schüler aus knapp 10400 Schulen mitgemacht. Der Wettbewerb wird in jedem Jahr am dritten Donnerstag im März an jeder Schule gleichzeitig durchgeführt - und in diesem Jahr waren auch Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit dabei.
Ziel ist es, das Interesse an der Mathematik und den Spaß am Rechnen und Knobeln zu fördern. Der Test umfasst für die Klassenstufen 5 und 6 54 Multiple-Choice-Aufgaben, die in 75 Minuten zu lösen sind. An unserer Schule haben sich in diesem Jahr die 5.-Klässler, also insgesamt 103 Schülerinnen und Schüler, dieser Herausforderung gestellt!
Das allein verdient Respekt und alle Teilnehmer sind Gewinner - und erhielten dafür nun ihre verdienten Urkunden.

Känguru 4

Außerdem wurden jeweils die drei besten Jungen und Mädchen mit Sachpreisen prämiert:

Platz 1 belegten Anita Jungmann und Marvin Tobias Möller,
Platz 2 ging an Jessica Maria Peucker und Leon Schrewe,
Platz 3 belegten Anita Olenburger und Miguel Dominic Stoler.

Der Sonderpreis für die meisten richtig gelösten Aufgaben in Folge - den größten "Känguru-Sprung" - ging an Leon Gärtner.
Wir gratulieren allen Teilnehmern und Preisträgern zu den tollen Leistungen!


Text: S. Peppmeier

10er-Klassen auf Spurensuche in Bergen-Belsen

Bergen Belsen 6

Bergen-Belsen ist seit 1945 ein internationaler Erinnerungsort
f├╝r die mehr als 70 000 Menschen,
die hier zwischen 1941 und 1945 ums Leben kamen.

Nach Beginn des Zweiten Weltkrieges richtete die Wehrmacht in Baracken am Rande des Truppen├╝bungsplatzes Bergen zun├Ąchst ein Lager f├╝r belgische und franz├Âsische Kriegsgefangene ein. Nach dem ├ťberfall auf die Sowjetunion wurden bis zum Herbst 1941 mehr als 21 000 Gefangene aus der Sowjetunion eingeliefert. Allein im Zeitraum von Juli 1941 bis April 1942 starben 14 000 sowjetische Kriegsgefangene vor allem an Hunger, Seuchen und K├Ąlte.
Im April 1943 ├╝bernahm die SS das Lager und entschied im Fr├╝hjahr 1944, das Lagergel├Ąnde auch f├╝r andere Zwecke und weitere H├Ąftlingsgruppen zu nutzen. In der Folge ├Ąnderten sich der Charakter des Lagers, die Struktur der H├Ąftlingsgesellschaft und vor allem die Lebensbedingungen der H├Ąftlinge dramatisch.
Bei der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen am 15. April 1945 fanden britische Soldaten Tausende unbestattete Leichen und Zehntausende todkranke Menschen vor.


Bergen Belsen 5Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Klassen 10a und 10b begannen ihre Reise in die Geschichte des Lagers an dem Punkt, an dem f├╝r die H├Ąftlinge das Leiden begann: an der Eisenbahnrampe, an der die H├Ąftlingsz├╝ge ankamen. Ein dort aufgestellter Eisenbahnwaggon erinnert an die H├Ąftlingstransporte. Im Inneren des Waggons ist durch eingezeichnete Quadrate plastisch dargestellt, wieviel Raum jedem H├Ąftling f├╝r die teilweise 2-3 Tage dauernde Fahrt gestattet wurde. F├╝r einen Moment lang konnten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler Schulter an Schulter in dem ihnen zugewiesenem Raum stehen - aber 2-3 Tage in dieser Enge, ohne Licht, ohne hygienische Versorgung, ohne Sitzgelegenheit oder die M├Âglichkeit, die Beine auszustrecken und zu schlafen...??

Bergen Belsen 9Bergen Belsen 8Der Ort des fr├╝heren Kriegsgefangenen- und Konzentrationslagers Bergen-Belsen ist heute ein Friedhof. Die Toten des Konzentrationslagers wurden nach der Befreiung des Lagers auf dem Lagergel├Ąnde in insgesamt 13 Massengr├Ąbern mit 500 bis 5000 Toten bestattet und die Baracken aufgrund der Seuchengefahr komplett nierdergebrannt, so dass von der urspr├╝nglichen Gestalt des Lagers so gut wie nichts mehr zu sehen ist. Das Areal wurde neu bepflanzt und aufgeforstet, Mahnmale und Gedenksteine erinnern an das Leiden und Sterben der Inhaftierten und sollen ihnen eine letzte friedliche Ruhe gew├Ąhren.

Unter den Ermordeten befindet sich auch die durch ihr Tagebuch weltbekannt gewordene Anne Frank. Im Alter von nur 16 Jahren starb sie 1945 im Lager Bergen-Belsen. Ein Gedenkstein erinnert an sie und ihre Schwester Margot, die ebenfalls hier ums Leben gekommen ist.
Bergen Belsen 1Bergen Belsen 2Bergen Belsen 4Im Oktober 2007 wurde das Dokumentationszentrum der Gedenkst├Ątte Bergen-Belsen er├Âffnet. Dort werden alle Dokumente, Fotos, Filme und Gegenst├Ąnde zur Geschichte des Ortes verwahrt, die von der Gedenkst├Ątte bisher gesammelt wurden. Hier kann man ├ťberlebenden in zahlreichen Tondokumenten zuh├Âren oder auch die ersch├╝tternden Aufnahmen der britischen Armee ansehen, die diese bei der Befreiung des Lagers gedreht haben.
BergenBelsen 22Bergen Belsen 7BergenBelsen 19BergenBelsen 23

Die Gedenkst├Ątte ist t├Ąglich ge├Âffnet.
├ľffnungszeiten von Ausstellung und Dokumentationszentrum:
Oktober - M├Ąrz: 10 bis 17 Uhr
April - September: 10 bis 18 Uhr

Der Besuch ist kostenlos.

Kontakt

Realschule B├╝nde-Mitte

Strotweg 19
32257 B├╝nde

Tel.: 05223 / 179191
Fax: 05223 / 179190

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SoR Logo

KAoA

delf partnerschule