Theaterprojekt: Austausch RSBM - Rshew

"Begegnungen - so ein Theater!"

Zwei Sprachen - aber eine gemeinsame B├╝hne!
Ende September war eine Sch├╝lergruppe der Mittelschule Nr. 12 in Rshew, Russland, zu Gast an unserer Schule und erwiderte damit den Besuch einer B├╝nder Gruppe im letzten Jahr.
Gemeinsam nahmen die russischen und deutschen Sch├╝ler an einem Theaterprojekt teil, bei dem es genau um das geht, was die Sch├╝ler erlebt haben: das Zusammentreffen von Menschen aus zwei L├Ąnder, mit unterschiedlichen Sprachen und Lebensweisen, aber auch vielen Gemeinsamkeiten.

Zum Abschluss des einw├Âchigen Besuchs wurde das St├╝ck in der Aula unserer Schule aufgef├╝hrt:

RSBM ist Delf-Partnerschule

Institut Fran├žais zeichnet unsere Schule ausDelf Partnerschule

Am 28.09. fand im Institut Fran├žais in K├Âln eine Feierstunde statt, bei der 36 Schulen aus ganz NRW mit dem Zertifikat DELF-Partnerschule ausgezeichnet wurden. Erstmalig wurde diese Plakette in diesem Jahr an 12 Schulen ├╝berreicht, die eine gro├če Anzahl von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern f├╝r die DELF-Pr├╝fung angemeldet hatten. Weitere 24 Schulen erhielten diese begehrte Plakette f├╝r ihr Engagement als DELF Austragungsst├╝tzpunkt.


DELF PlaketteDie Realschule B├╝nde-Mitte beteiligt sich seit 2004 an den DELF-Pr├╝fungen. Die Franz├Âsischlehrerinnen Regine Kreimer-Huenke und Barbara Tralle sowie der Organisator der DELF-Pr├╝fungen, Ulrich Br├╝nger, bereiten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in speziellen Arbeitsgemeinschaften auf die Pr├╝fungen vor. Im Januar 2018 nahmen 40 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Realschule B├╝nde-Mitte in drei Niveaustufen (A1, A2, B1) an den Pr├╝fungen teil und erzielten zum gro├čen Teil gute und sehr gute Ergebnisse. Auf Grund der gro├čen Teilnehmerzahl geh├Ârt unsere Schule zu den drei Realschulen des Landes NRW mit den meisten Meldungen und wurde daf├╝r mit der Plakette DELF-Partnerschule ausgezeichnet.
Umrahmt von franz├Âsischen Chansons des Duos ÔÇ×Marion & SoboÔÇť verliehen die franz├Âsische Generalkonsulin Olivia Christmann und der Attach├ę f├╝r Sprache und Bildung Mark-Alexander Schreiwei├č diese Plakette an Ulrich Br├╝nger (DELF-Koordinator unserer Schule). Anschlie├čend waren alle Teilnehmer des Abends zu einem leckeren franz├Âsischem Buffet eingeladen, als Dank f├╝r den gemeinsamen Einsatz um die franz├Âsische Sprache und Kultur.


Unser Dank gilt den engagierten Franz├Âsischkolleginnen und -kollegen und vor allem dem Einsatz der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, die sich so zahlreich der Vorbereitung und den Pr├╝fungen stellen.

Richtig Bus fahren!

F├╝nftkl├Ąssler gehen zur "Busschule"!

Busschule 4Der neue Schulweg bedeutet f├╝r viele Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auch, dass sie nun erstmals mit dem Bus zur Schule fahren (m├╝ssen).
Busschule 3Wie man sich an der Bushaltestelle und im Bus richtig verh├Ąlt, die Funktionsweise der automatischen T├╝ren, Verhalten im Notfall und was eigentlich die Piktogramme im Bus bedeuten - all das lernen die neuen F├╝nftkl├Ąssler in der BUSSCHULE, die in Zusammenarbeit mit der Polizei und des Reisedienstes Bollmeyer durchgef├╝hrt wird.

Nach einer theoretischen Einf├╝hrung wartete ein bereitgestellter Bus auf unsere 5.-Kl├Ąssler.
Hier erkl├Ąrte Dietmar Hess, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Herford, wie man sich im Bus verh├Ąlt und was beim Ein- und Aussteigen zu beachten ist!
Zum Abschluss demonstrierte der Busfahrer, was bei einer Vollbremsung passieren kann:
Schon bei einer Geschwindigkeit von nur 30 km/h rutschte ein ungesicherter 20-Liter-Wasserkanister,
begleitet von einem mehrkehligem Aufschrei, von ganz hinten einmal durch den ganzen Bus nach vorne - und auch die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler selbst bekamen zu sp├╝ren, welche Kr├Ąfte bei einer Vollbremsung wirken!

Busschule 1Busschule 2Busschule 5Wir w├╝nschen all unseren "Busfahrerinnen und Busfahrern" allzeit gute Fahrt!

Deutsch-Russische Begegnung

Russische Sch├╝lergruppe aus Rshew zu Gast

RUS 1Eine B├╝hne, zwei Sprachen, 10 russische und 14 deutsche Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sowie eine Woche Zeit ÔÇô  mehr braucht es nicht, um ein deutsch-russisches Theaterst├╝ck auf die B├╝hne zu bringen, bei dem es genau um das geht, was die Sch├╝ler gerade erleben: das Zusammentreffen von Menschen aus zwei L├Ąnder, mit unterschiedlichen Sprachen und Lebensweisen, aber auch vielen Gemeinsamkeiten.
Dass dies auf beeindruckende Weise gelungen ist, davon konnte man sich am Freitag, dem 28.9.2018 in der Aula der Realschule B├╝nde-Mitte ├╝berzeugen. Die Auff├╝hrung am Freitagabend bildete den Abschluss des  einw├Âchigen Besuches einer Sch├╝lergruppe der Mittelschule Nr. 12 in Rshew, einer Stadt etwa 200 Kilometer nordwestlich von Moskau.

Es war das erste Mal, dass Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Partnerschule der Realschule B├╝nde-Mitte zu Besuch nach Ostwestfalen kamen. Im letzten Jahr hatte der Austausch mit dem Besuch einer B├╝nder Gruppe in Rshew begonnen. Begleitet wurde die Gruppe von Natalja Rosinskaja und Daria Boykova. Auf deutscher Seite organisierten Barbara Tralle und Udo Neugart den Besuch.

RUS 9RUS 6RUS 4

RUS 2
Untergebracht waren die russischen Sch├╝ler in Gastfamilien, wo sie das deutsche Alltagsleben kennen lernten. In der Schule nahmen sie am Unterricht Teil und arbeiteten gemeinsam mit den Sch├╝lern aus ihren Gastfamilien in einem Theaterprojekt unter der Leitung von Marie-Louise Tralle, Konzert- und Theaterp├Ądagogin an den St├Ądtischen B├╝hnen Osnabr├╝ck, an dem schon erw├Ąhnten St├╝ck. Bei einer Exkursion nach Osnabr├╝ck wurden die St├Ądtischen B├╝hnen besichtigt und die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler konnten einen Blick hinter die Kulissen eines gro├čen Theaters werfen. 
Dar├╝ber hinaus gab es gemeinsame Freizeitaktivit├Ąten sowie einen Ausflug nach Bielefeld mit einem Abstecher zum Rshew-Denkmal in Bard├╝ttingdorf.


In dieser Woche  wurden Freundschaften aufgefrischt und vertieft und  V├Âlkerverst├Ąndigung auf Graswurzelebene geleistet. In politisch unruhigen Zeiten vielleicht besonders wichtig. F├╝r alle Beteiligten verflog die Zeit des Austauschs viel zu schnell. Es bleibt die Vorfreude auf ein Wiedersehen n├Ąchstes Jahr in Rshew.
Erm├Âglicht wurde das Projekt durch die gro├čz├╝gige F├Ârderung der Stiftung zur F├Ârderung des deutsch-russischen Jugendaustausches und des Kuratoriums Rshew.
RUS 3RUS 7RUS 8

Besuch aus Ghana

Sampson berichtet aus dem Kinderdorf in Oyoko

Sampson 1Am 25.09. konnten wir wieder einen weit gereisten und von den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern bereits lieb gewonnenen Gast in unserer Schule willkommen hei├čen: Sampson Owusu-Boampong, der Leiter des Kinderdorfes in Oyoko, Ghana, schaute auf seiner j├Ąhrlichen Deutschlandreise wieder bei uns vorbei.
Sein Projekt: das "Westphalian Children's Village" in Oyoko, Ghana, das Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unserer Schule seit ├╝ber 20 Jahren mit Patenschaften oder allerlei anderen Aktionen, bei denen Spenden gesammelt werden, unterst├╝tzen.
Sampson erz├Ąhlte
den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern unserer 5. Klassen vom Leben in Ghana und im Kinderdorf. Anhand einiger aktueller Bilder aus dem Kinderdorf zeigte er ihnen, was ihre wichtige Unterst├╝tzung bewirkt und ├╝berbrachte den herzlichen Dank der Kinderdorf-Kinder.
Sampson 6Sampson 8Sampson 7
Wir haben uns sehr ├╝ber Sampsons Besuch gefreut, da der pers├Ânliche Kontakt unser Ghana-Projekt f├╝r die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler "greifbar" macht und ihnen n├Ąher bringt.

 Sampson 9

Und auch dieses Mal ging Sampson nicht mit leeren H├Ąnden nach Hause -
stellvertretend f├╝r alle unterst├╝tzenden Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ├╝berreichte die Klasse 7a, die sich seit ├╝ber 2 Jahren f├╝r das Projekt engagiert, Sampson einen gro├čen Scheck ├╝ber stolze
         2500 Euro
!

Allen, die in irgendeiner Form dazu beigetragen haben, dass diese tolle Summe zusammengekommen ist, ein ganz herzliches DANKE von Sampson im Namen aller Kinderdorf-Kinder!

Kontakt

Realschule B├╝nde-Mitte

Strotweg 19
32257 B├╝nde

Tel.: 05223 / 179191
Fax: 05223 / 179190

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SoR Logo

KAoA

delf partnerschule