Stark sein - gegen die Sucht!

Suchtpräventionstage in Jahrgang 8

Wie in jedem Schuljahr fanden in der vergangenen Woche die Projekttage zur Suchtprävention unter dem Motto „Natürlich bin ich stark!“ für den 8. Jahrgang statt. Hierzu waren wieder Fachleute in der Schule zu Gast, die mit den Schülerinnen und Schüler insbesondere den Umgang mit Alkohol und Zigaretten thematisierten.

Sucht 7Zunächst informierten Uwe Holdmann und Eva Liesche von der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Diakonischen Werks Herford die Jugendlichen über die Gefahren des Rauchens, des Alkoholkonsums und des Kiffens. Anschließend nutzten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Fragen zu weiteren Drogen zu stellen.
Die Problematik des Konsums von stofflichen und nichtstofflichen Drogen setzten zwei Schauspieler der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück in Szene und kamen darüber mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch. In den Spielszenen wurde neben dem Alkohol- und Zigarettenkonsum auch die exzessive Beschäftigung mit dem Smartphone und dem PC thematisiert. Ebenso ging es dabei um den Einfluss der Peergroup.
Besonders berührt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler von den persönlichen Schilderungen der Gäste von der Suchtkrankenhilfe Preußisch Oldendorf. Sie berichteten, wie sie in die Alkoholsucht geraten waren, welchen Einfluss der Konsum auf ihr Familienleben und ihre Beziehungen hatte und welche Ereignisse letztlich dazu führten, dass sie keinen Tropfen Alkohol mehr anrühren.
Sucht 5Sucht 9Sucht 10Sucht 6

Vor allem ging es an den Tagen des Projekts darum, in Gesprächen und Spielen Verhaltensweisen aufzuzeigen, die die Schülerinnen und Schüler stark machen - stark machen „Nein“ zu sagen und stark machen gegen Sucht!

Text & Fotos: C. Hafner

Kontakt

Realschule Bünde-Mitte

Strotweg 19
32257 Bünde

Tel.: 05223 / 179191
Fax: 05223 / 179190

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SoR Logo

KAoA

delf partnerschule