Aktuelle Informationen für alle Eltern und Schüler*innen

08..04.2021

Schulbetrieb nach den Osterferien

Das Schulministerium hat mitgeteilt, dass für den Schulbetrieb ab dem 12. April 2021 zunächst für eine Woche folgende Regelung gilt:

  • Die 10. Klassen kommen in die Schule und haben Präsenzunterricht nach dem geltenden Stundenplan.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 9 bleiben zuhause und nehmen dort am Distanzunterricht teil.
    Auch dieser Unterricht findet nach dem geltenden Stundenplan statt.
    Die hierfür bekannten Regelungen gelten nach wie vor.
    Die für diese Woche geplanten Klassenarbeiten werden auf einen späteren Termin verlegt. Die Fachlehrer*innen werden hierzu Informationen geben.

Testpflicht (Corona-Selbsttests):

Ab dem 12. April 2021 wird der Besuch der Schule bis auf weiteres an die Voraussetzung geknüpft, dass die Kinder wöchentlich an zwei Tests teilnehmen und ein negatives Testergebnis vorweisen. Diese Tests finden in der Schule statt.

Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle (Bürgertest) nachzuweisen. Diese Testung darf höchstens 48 Stunden zurückliegen.

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Pädagogische Betreuung für Schülerinnen und Schüler der Kl. 5/6:

Auf Antrag der Eltern gibt es für die Kinder der 5./6. Klassen, die zuhause nicht angemessen betreut werden können, ein Betreuungsangebot in der Schule (Mo-Fr von 07:50 - 13:15 Uhr).

Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung gibt es das Betreuungsangebot auch für ältere Jahrgänge.

Das Antragsformular finden Sie HIER.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Seite des Schulministeriums:
https://www.schulministerium.nrw/presse/pressemitteilungen/ministerin-gebauer-eine-woche-distanzunterricht-fuer-groesstmoegliche

 

 

16. März 2021

Einsatz von Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

in den Medien wurde bereits darüber berichtet, dass in den Schulen von NRW bis zu den Osterferien alle Schülerinnen und Schüler an einem Corona-Selbsttest (PoC-Test) teilnehmen sollen. Dieser Test ist freiwillig. Nach den Osterferien sollen diese Testungen wöchentlich fortgesetzt werden.
Sobald uns das Testmaterial vorliegt, werden unsere Schüler*innen (voraussichtlich Anfang der kommenden Woche) in ihren Klassen diese Tests unter Aufsicht ihrer Lehrer*innen durchführen.

Die Kinder erhalten eine Anleitung zur Durchführung.

Am Ende des Testdurchgangs überprüfen die Lehrer*innen die Testergebnisse der Schüler*innen.

Was passiert, wenn der Corona-Test Ihres Kindes positiv ist?

Dies heißt noch nicht, dass Ihr Kind an Covid-19 erkrankt ist!!!  Es besteht in diesem Moment lediglich ein Verdacht.

Die Schule informiert Sie unverzüglich, damit Sie Ihr Kind abholen. Es wird bis dahin von anderen Personen isoliert. Danach muss Ihr Hausarzt/Kinderarzt einen PCR-Test durchführen, um zu prüfen, ob sich der Verdacht bestätigt.
Sollte das so sein, informiert Ihr Arzt das zuständige Gesundheitsamt.
Das Gesundheitsamt wird  Ihnen mitteilen, wie Sie sich jetzt verhalten müssen.

Eine erneute Teilnahme am Unterricht ist nur möglich, wenn ein negativer PCR-Test nachgewiesen werden kann.

Was passiert mit den anderen Schüler*innen einer Klasse, wenn dort ein Kind ein positives Testergebnis hat?

In der Regel bedeutet das nicht, dass eine ganze Klasse oder direkte Sitznachbarn bzw. Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt werden. Es wird abgewartet, ob sich der Verdacht bei einem betroffenen Schüler bestätigt oder nicht. Erst dann werden durch das Gesundheitsamt möglicherweise weitere Maßnahmen veranlasst.

Wo kann ich mich über den Selbsttest informieren?

Informationen zum Selbsttest finden Sie auf der Internetseite des Bildungsportals NRW unter dem Stichwort „Selbsttests“: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests.
Unter anderem gibt es dort ein Video, das den Ablauf des Tests sehr gut darstellt.
 

Was ist zu tun, wenn ich nicht möchte, dass mein Kind an den Tests teilnimmt?

Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, dass Ihr Kind daran teilnimmt, können Sie schriftlich Widerspruch dagegen erheben.
Das benötigte Formular finden Sie hier.
Dies füllen Sie bitte aus und reichen es rechtzeitig bei der Schule ein.

 

 

RSBM Logo

Kontakt

Realschule Bünde-Mitte

Strotweg 19
32257 Bünde

Tel.: 05223 / 179191
Fax: 05223 / 179190

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SoR Logo

KAoA

delf partnerschule