Aktuelle Informationen für alle Eltern und Schüler*innen

06. Januar 2021

Regelungen für den Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien ( 11. bis 31. Januar 2021)

Hier das Wichtigste in Kürze:

  • Der Präsenzunterricht findet bis zum 31. Januar nicht statt.
  • Die Schüler*innen werden in dieser Zeit im Distanzunterricht beschult.
  • In dieser Zeit werden in der Schule keine Klassenarbeiten mehr geschrieben.
  • Eltern von Schüler*innen der Klassen 5/6 können im Notfall ihre Kinder zur Betreuung in der Schule anmelden (kein Unterricht, lediglich Betreuung). In diesem Fall leiten Sie das von Ihnen ausgefüllte Anmeldeformular bitte umgehend an das Sekretariat unserer Schule weiter.

WICHTIG! --- WICHTIG! --- WICHTIG! --- WICHTIG! --- WICHTIG!

Um den in dieser Zeit so wichtigen Kontakt auch mit Eltern unserer Schüler*innen halten zu können,
benötigen wir dringend von allen Eltern eine aktuell gültige E-Mail-Adresse und Telefonnummer!
Falls noch nicht geschehen, teilen Sie diese doch bitte dem/der jeweiligen Klassenlehrer/in umgehend mit.

 

 

11. Dezember 2020

Regelungen für die Woche vor Weihnachten (14.-18.12.20):

Jahrgänge 5, 6 und 7:
Eltern/Erziehungsberechtigte können ihre Kinder vom Präsenzunterricht in der Schule befreien lassen. Sollten Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen, so müssen Sie dies der Schule schriftlich mitteilen. Bitte geben Sie dabei auch an, ab wann (Datum) ihr Kind die Schule nicht mehr besuchen soll. Ein Wechsel zwischen Unterricht in der Schule und zuhause ist nicht möglich.
Die Schulpflicht gilt weiter: wer nicht in der Schule ist, arbeitet verpflichtend digital von zuhause aus (Homeschooling)!


Jahrgänge 8, 9 und 10:
Die Jahrgänge 8, 9 und 10 werden ab Montag, 14.12.20 grundsätzlich digital zuhause beschult (Homeschooling).
Alle Schülerinnen und Schüler werden laut Stundenplan Aufgaben von ihren Fachlehrkräften über IServ erhalten.

Klassenarbeiten:
Für diese Woche geplante Klassenarbeiten in Jg. 9 und 10 werden geschrieben. Die Schülerinnen und Schüler kommen für den Termin der Arbeit in die Schule und verlassen sie danach direkt wieder.

Klassenarbeiten in den Jg. 5-8 sollten in der Regel in den Januar verschoben werden, wenn möglich.
In Ausnahmefällen können Klassenarbeiten in der Schule oder in einer anderen Form stattfinden.
Die Fachlehrkräfte informieren ihre Lerngruppen rechtzeitig über IServ.

 

>>>>> Unterrichtsfreie Tage am 07. und 08. Januar 2021 <<<<<

Sollten Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung benötigen, melden Sie sich bitte bis Donnerstag, 17.12.20 in der Schule.

 

 

23. November 2020

>>>>> Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020 <<<<<

Ergänzender Hinweis für die Eltern unserer 5./6.-Klässler:

Sollten Sie Bedarf für eine Betreuung an diesen beiden Tagen haben, leiten Sie bitte das von Ihnen ausgefüllte Antragsformular bis zum 30.11.2020 an das Sekretariat unserer Schule weiter.

 

 

12. November 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

aufgrund der aktuell geltenden Vorgaben zum Infektionsschutz NRW gibt es leider nach wie vor erhebliche Einschränkungen für den Schulbetrieb.

Die für unsere Schule aktualisierten Hygienemaßnahmen haben wir für Sie hier zusammengefasst.

Aktuell gibt es an unserer Schule acht Schülerinnen und Schüler, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wurde. Verbunden damit befinden sich derzeit weitere 27 Schüler*innen als Kontaktpersonen unter häuslicher Beobachtung und damit verbunden im Distanzunterricht.

Alle betroffenen Familien werden durch das Gesundheitsamt des Kreises Herford betreut und erhalten von ihren Lehrer*innen Aufgaben für das Lernen zuhause. Sollten hierbei Probleme auftreten, melden Sie sich bitte bei den Klassenlehrer*innen oder bei der Schulleitung.

Wie ist der Ablauf, wenn Eltern erfahren, dass der Corona-Test ihres Kindes positiv ist?

  •      Die Eltern informieren die Schule sofort über das Testergebnis – das Kind bleibt zuhause.
  •      Die Schule informiert die jeweilige Klasse sowie deren Eltern und schickt die Kinder vorsorglich sofort nach Hause, um weitere mögliche Ansteckungen zu vermeiden.
  •      Das Gesundheitsamt informiert die Schule über die positiv getesteten Schüler*innen und bespricht mit der Schulleitung die weitere Vorgehensweise.
  •      Die Schule stellt dem Gesundheitsamt unverzüglich die notwendigen Unterlagen zur Rückverfolgung von Kontakten zur Verfügung (Sitzpläne, Stundenplan, Kontaktdaten von Eltern der betroffenen Klassen und Lehrer der Klasse).
  •      Das Gesundheitsamt prüft anhand der Unterlagen, welche Schüler*innen und Lehrer*innen unter häusliche Beobachtung gestellt werden und teilt dies den Eltern und der Schule mit. Erst beim Auftreten von Krankheitssymptomen werden zurzeit bei diesen Kindern Tests durchgeführt.
  •      Das Gesundheitsamt teilt der Schule schriftlich mit, welche Auflagen für welche Schüler festgelegt wurden (z.B. Dauer der häuslichen Beobachtung/Isolierung).

Sollte das Gesundheitsamt entscheiden, dass eine ganze Klasse oder ein ganzer Jahrgang unter häusliche Beobachtung gestellt werden muss, erhält die Schule eine Sammelverfügung, die wir als Schule an die Eltern weiterleiten.

Trotz aller Aufklärung und Hinweise auf die Notwendigkeit des Maskentragens sowie der Einhaltung des Abstands zu anderen Personen fällt auf, dass es immer wieder (insbesondere wenn die Schüler*innen nach Schulschluss das Gebäude verlassen) Schüler*innen gibt, die dann ihre Masken abnehmen, eng in gemischten Gruppen beieinander stehen oder sich mit einer Umarmung voneinander verabschieden. 

Bitte helfen Sie als Eltern mit, ihren Kindern bewusst zu machen, wie wichtig die Einhaltung der geltenden Regeln zum Infektionsschutz sind. Das Ordnungsamt hat hierzu eine verstärkte Kontrolle auch im Umfeld der Schulen der Stadt Bünde angekündigt.

Vor dem Hintergrund weiter ansteigender Infektionszahlen haben wir für unsere Schule weitere Entscheidungen getroffen, die zunächst den Schulbetrieb bis Ende Januar betreffen.

Der Beratungstag (Schüler-Eltern-Sprechtag) am 01.12.2020 findet überwiegend telefonisch und nur in den Fällen, bei denen ein besonderer Beratungsbedarf besteht, in der Schule statt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in den nächsten Tagen schriftlich.

Fahrten und Exkursionen

Es werden bis auf weiteres keine Exkursionen oder mehrtägigen Klassen-/Kursfahrten  gebucht um zu vermeiden, dass unnötig erhebliche Stornierungskosten auf Sie als Eltern zukommen.

Termine

Insbesondere im Bereich der Berufswahlvorbereitung mussten für die Schüler*innen der 8.-10. Klassen einige Veranstaltungen abgesagt werden  (s. Terminplan). Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Homepage unter dem Stichwort „Berufsorientierung“.

>>>>> Beginn der Weihnachtsferien schon am 19.12.2020 !!!!

Bücher und Arbeitsmaterialien

Ich erinnere daran, dass alle Bücher und Arbeitsmappen nicht mehr im Klassenraum aufbewahrt werden sollen, damit sie den Schüler*innen auch zuhause zur Verfügung stehen. Nur das für den jeweiligen Unterrichtstag notwendige Material wird mit in die Schule gebracht.

Im Namen des gesamten Kollegiums bitte ich Sie und euch um Verständnis für diese Entscheidungen. Sie dienen unserer Sicherheit und sollen dazu beitragen, das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. Nur so können wir es schaffen, den normalen Unterrichtsbetrieb so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Ich wünsche Ihnen und euch im Namen des Kollegiums der RSBM weiterhin ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr 2020/21.

Marion Bienen

RSBM Logo

Kontakt

Realschule Bünde-Mitte

Strotweg 19
32257 Bünde

Tel.: 05223 / 179191
Fax: 05223 / 179190

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SoR Logo

KAoA

delf partnerschule