REALSCHULE BÜNDE MITTE

Gemeinsam auf dem Weg

Autorenbegegnungen wecken die Leselust von Kindern und Jugendlichen und die Begeisterung für Literatur und den Umgang mit Sprache. An unserer Schule sind sie schon seit Jahren fester Bestandteil des Leseförderkonzepts.

SoR LogoAutorenlesung 12Als Schule ohne Rassismus wurde dieses Jahr die zweisprachige Autorin Aygen-Sibel Çelik für eine Autorenbegegnung nach Bünde eingeladen. In Istanbul geboren, zog Aygen-Sibel Çelik in ihrem zweiten Lebensjahr mit ihren Eltern nach Deutschland. Nach dem Studium der Germanistik arbeitete sie zunächst im pädagogischen und journalistischen Bereich. Heute schreibt sie Kinder- und Jugendbücher und lebt in Düsseldorf.
Für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen las Aygen-Sibel Çelik aus ihrem Jugendbuch Seidenweg – Sinems Entscheidung. In dem Buch geht es um Sinem, eine junge Deutschtürkin, die sich auf ihr Abitur vorbereitet, doch plötzlich Probleme bekommt, als ihr neuer Deutschlehrer sie diskriminiert und ungerecht benotet. Dazu kommt noch der Ärger zu Hause, denn ihr Vater will unbedingt verhindern, dass sie sich mit einem Jungen trifft.
Autorenlesung 8Autorenlesung 13Autorenlesung 14 Autorenlesung 6Im anschließenden Gespräch diskutierten die Schülerinnen und Schüler mit Aygen-Sibel Çelik über Integration und Rassismus. Außerdem zeigten die Jugendlichen großes Interesse an ihrer Tätigkeit als Autorin und an ihrer Lebensgeschichte.

Finanziert wird die Autorenbegegnung durch den Förderverein unserer Schule und den Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V., dieser erhält Mittel vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. Kindern und Jugendlichen die Begegnung mit Autorinnen und Autoren zu ermöglichen, ist das erklärte Ziel des Friedrich-Bödecker-Kreises NRW e.V.

Aygen-Sibel Çelik mit Zuhörerinnen


Text: D. Schäffer

Cambridge LogoBeliebter als je zuvor war in diesem Schuljahr die Cambridge AG an unserer Schule. Seit Beginn des Schuljahres hatten sich 21 Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrgangs auf die Cambridge Prüfung PET (Preliminary English Test) vorbereitet.
Nach den Anstrengungen am Prüfungstag im März diesen Jahres konnten sie nun ihre Cambridge Zertifikate für die bestandenen Prüfungen als besondere Auszeichnung in Empfang nehmen.
Mit der Arbeitsgemeinschaft wird ein Schwerpunkt auf die sprachliche Stärkenförderung gelegt, die in unserem bilingualen Zweig eine große Rolle spielt.
Unter der Leitung von Kristina Horstmann wurden die Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen geschult. Hierdurch hatten sie auch eine zusätzliche Vorbereitung auf die Abschlussprüfung des Landes, die identische Bereiche abprüft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können nun bei ihren weiteren Bewerbungen oder Studien ein international anerkanntes Sprachenzertifikat vorlegen und somit durchaus Vorteile auf dem Arbeitsmarkt erlangen.

Die Prüfung wird von der University of Cambridge erstellt. In Zusammenarbeit mit DBS Consulting aus Dortmund als Prüfungszentrum und der Realschule Löhne als Kooperationspartner konnten die mündlichen und schriftlichen Prüfungen an einem Freitag und Samstag im März in der Realschule Bünde-Mitte und der Städtischen Realschule Löhne stattfinden.
Im mündlichen Teil führten speziell geschulte und geladene Muttersprachler an der Realschule Löhne mit den Prüflingen Interviews durch. Dieser Teil war für die Schülerinnen und Schüler besonders aufregend und eine spannende neue Erfahrung.
PET prüft regulär das Level B1 ab, bei besonders hervorragenden Leistungen in allen Bereichen wird allerdings auch das Level B2 attestiert, das der Sprachkenntnis nach der Jahrgangsstufe 11/12 des Gymnasiums entspricht - und dieses Level B2 haben in diesem Jahr fünf Schülerinnen und Schüler erreicht!!

Cambridge 18

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

hintere Reihe v.l.n.r.: Paul Krontiris, Timo Schnee, Max Gette, Lewend Cana, Jessica Siewek, Amelie Limberg,
Jannis Westerheide, Jennifer Hildebrant

vordere Reihe v.l.n.r.: Sophie Pypetz, Nane Sophie Böhne, Denise Böker, Jolina Sewing, Caprice Stadtlander, Jasmina Bulthaup, Zeliha-Nur Korkmaz, Celina Knoppik, Sophia Charlott Diedrich
es fehlen: Hadi Daniel Bleinagel, Felix Bohlmann, Sude Yade Görmez, Gina-Malin Pusch

Hoch hinaus ging es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b zum Schuljahresende im Kletterpark Bielefeld.
Kletterpark 8Kletterpark 7
Kletterpark 1Kletterpark 10Kletterpark 2Nach intensiver Einweisung durch das Kletter-Team standen 10 verschiedene Kletterrouten mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Herausforderungen zur Wahl. In den Kletterteams achteten wir aufeinander und gaben uns Tipps und Hilfe, wenn es notwendig war. Wagemutig und geschickt konnten wir alle Routen klettern.

Und ging trotzdem mal etwas daneben, stand ja noch Herr Neugart als „Krankentransporter“ zur Verfügung!
Kletterpark 4Kletterpark 9Kletterpark 3
Fotos und Text: R. Behnke

Känguru logoGroße Sprünge...

Der „Känguru-Wettbewerb“ ist ein einmal im Jahr stattfindender Mathematikwettbewerb, an dem über 5 Millionen Schülerinnen und Schüler in mehr als 50 verschiedenen Ländern teilnehmen. In Deutschland haben in diesem Jahr über 900.000 Schülerinnen und Schüler aus knapp 11000 Schulen teilgenommen.
In jedem Jahr, jeweils am dritten Donnerstag im März, wird dieser Wettbewerb an jeder Schule und in jedem Land gleich ausgerichtet. Sein Ziel ist es, das Interesse an der Mathematik und dem Spaß am Rechnen und Knobeln zu fördern.

Bei diesem Test sind in 75 Minuten je 24 Multiple-Choice-Aufgaben in den Klassenstufen 3 / 4 und 5 / 6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7 / 8 und 9 / 10 zu lösen.

Insgesamt 177 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 unserer Schule haben in diesem Jahr an dem Wettbewerb teilgenommen.

In einer schulinternen Preisverleihung wurden Sachpreise an die Jahrgangsbesten vergeben:
Känguru 2
Jahrgang 5:
1. Plätze:
Paula Sassenberg
(5d) und Samuel Dilge (5e)
2. Plätze:
Nora Sophie Bartelheim
(5b) und Leon Fridel (5b)
3. Plätze:
Tami Westerhold
(5b) und Ruwen Scheele (5b)

Jahrgang 6:
Malin Schröder (6b) und Zakaria Mustafa (6c) sowie Paul Oldenburger (6d)

Jahrgang 7:
Finja Gronwald (7b) und Jason Willmann (7c)

Darüber hinaus wurden für ihre erfolgreiche Teilnahme Alina Hackmann (5a) und Jonni Toni Glowaki (6a) ausgezeichnet.

Der Sonderpreis für die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben ging an Johanna Sassenberg (5d)
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Volksbank Herford für die Bereitstellung der tollen Sachpreise.

Text/Foto: S. Pepmeier

Entlassfeier im Stadtgarten 
Stadtgarten 18 1

Stadtgarten 18 2Es ist geschafft! Endlich konnten die Schülerinnen und Schüler unseres 10. Jahrgangs ihre wohlverdienten Zeugnisse in Empfang nehmen - und damit den Nachweis ihrer Mittleren Reife!
Nachdem das gemeinsame Abschlussfoto "im Kasten" war, führten Anna-Maria und Lewend durch einen bunten Abend im Bünder Stadtgarten. Schulleiterin Marion Bienen, ein Vertreter der Stadt Bünde und die Vorsitzende der Schulpflegschaft, Ellen Ebmeier, gratulierten den Schülerinnen und Schülern zu der erbrachten Leistung und gaben unseren Abgängerinnen und Abgängern die besten Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg.
Für den musikalischen Rahmen sorgten die Blechbläsergruppe unter der Leitung von Martin Bitter und Jenny (10a) mit einem tollen Klavierstück. Weitere Darbietungen wie eine Jonglage von Jaron Flömer, Poetry-Slam-Beiträge, eine Tanzeinlage und zwei Video/Foto-Vorführungen rundeten den gelungenen Abend ab.
Den eigentlichen Höhepunkt bildete die Übergabe der Zeugnisse. Die jeweils Klassenbesten sowie besonders engagierte Schülerinnen und Schüler erhielten neben den Zeugnissen noch eine zusätzliche Prämie!
Den von der Volksbank verliehenen "Social Award" für besonderes soziales Engagement bekam Maurice Gzyl.
Zum Ende richtete Paul Kontriris noch einige Worte an seine Mitschüler bevor das gemeinsame Lied "Ein Hoch auf uns" den Schlusspunkt setzte.
Stadtgarten 18 11Stadtgarten 18 7Stadtgarten 18 10Stadtgarten 18 6Stadtgarten 18 13Stadtgarten 18 16Stadtgarten 18 18Stadtgarten 18 19Stadtgarten 18 21Stadtgarten 18 23Stadtgarten 18 27Stadtgarten 18 28Stadtgarten 18 33

Wir wünschen unseren Abgängern alles Gute
und viel Erfolg für die Zukunft!

Aktuelle Seite: Home Aktuelles