REALSCHULE BÜNDE MITTE

Gemeinsam auf dem Weg

RSBM ist "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

SoR LogoIm Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Schulhof wurde es
am 12. Mai 2015 "amtlich": Unsere Schule trägt von nun an den Titel
"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"!

SOR15 6

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SoR-SmC) ist ein Projekt des Vereins Aktion Courage e.V und wurde in Deutschland 1995 unter dem Namen  „Schule ohne Rassismus“ ins Leben gerufen. 2001 wurde der Name des Projektes in Deutschland um die zweite Zeile „Schule mit Courage“ erweitert und das aktuelle Logo eingeführt.
Das Projekt bietet Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. Es ist das größte Schulnetzwerk in Deutschland und ihm gehören mittlerweile über 1500 Schulen an (Stand: Juni 2014).
Die Realschule Bünde-Mitte gehört ab sofort dazu!

Die Idee, sich diesem Projekt anzuschließen, entstand im Schuljahr 2013/14 in der Schülervertretung (SV). Vor allem Janet Sommer (10b) und Maik Sasse (Abgänger 2014) übernahmen die Initiative und brachten das Projekt in Zusammenarbeit mit der SV und den SV-Lehrern auf den Weg. Dank ihres tollen Engagements gelang es Janet und Maik, die Lehrer und Schüler von dem Projekt zu überzeugen, und so wurden die Voraussetzungen zum Erwerb des Titels  im vergangenen Schuljahr erfüllt: Über 90 Prozent aller, die in unserer Schule lernen und arbeiten verpflichteten sich mit ihrer Unterschrift, sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an unserer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekttage zum Thema durchzuführen. Als Pate konnte der Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze gewonnen werden.
Am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt wurde der Titel nun offiziell verliehen.

SOR15 8SOR15 13Zu Beginn stimmten Herr Bitter und Herr Dold die bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof versammelte Schulgemeinde musikalisch ein. Nach ein paar einleitenden Worten von Herrn Selle, erklärte Janet (10b) noch einmal eindringlich die Notwendigkeit eines jeden Einzelnen, sich gegen Diskriminierungen und Vorurteile aller Art zur Wehr zu setzen, um an unserer Schule ein angstfreies und gemeinschaftliches Klima zu schaffen, so dass sich jede Schülerin und
SOR15 7SOR15 9jeder Schüler in der Schulgemeinschaft aufgenommen und sicher fühlen kann. Auch Herr Schwartze betonte, wie wichtig es sei, sich Fremdenhass und Rassismus in den Weg zu stellen und appelierte an die Schülerinnen und Schüler, dieses Projekt engagiert und nachhaltig anzugehen. Im Anschluss daran verlieh Dr. Karsten Wilke vom Netzwerk SoR-SmC Janet und Maik stellvertretend für alle, die an der Umsetzung dieses Projekts beteiligt waren, die Bestätigungsurkunde und überreichte ein Schild mit dem SoR-SmC-Logo, das in Zukunft den Eingang unserer Schule zieren wird.
SOR15 2SOR15 3SOR15 4SOR15 12SOR15 10SOR15 5
Der Titel ist kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Eine Schule, die den Titel trägt, sagt: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule und unser Umfeld. Dass wir diese Verpflichtung nicht aus den Augen verlieren, dafür sorgt ein überdimensionales Plakat, das Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a im Kunstunterricht nach einer Vorlage von Ebrar Polat (ebenfalls 8a) gestaltet haben und das, gemeinsam mit zwei weiteren Werken aus demselben Kunstunterricht, in Zukunft unsere Aula schmücken wird. Unsere Ehrengäste haben auf dem Plakat bereits unterschrieben - alle Schülerinnen und Schüler können dies in der nächsten Woche ebenfalls tun, um so noch einmal symbolisch den Willen zu dokumentieren, sich für die Leitidee dieses Projektes einzusetzen.

Hier geht es zur Homepage des Netzwerks SoR-SmC:
http://www.schule-ohne-rassismus.org/startseite/

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Schuljahr 2014/2015 RSBM ist "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"